Tochter und Mann wollen ein Auto

    Tochter und Mann wollen ein Auto

    Schönen Mittag zusammen,

    bei mir hängt seid kurzem der Haussegen schief! Manche Sachen kann man einfach nicht ganz glauben, daher wende ich mich mal an mein Forum. Wenn man mit seinen Gedanken zu lange alleine ist, dann wird man nämlich verrückt.
    Meine Tochter wird nächsten Monat 18. Sie ist und war schon immer ein Papa Kind. Dies ist ja an sich nicht so schlimm. Nur macht mein Mann mittlerweile alles was sie sagt, nur um ihr zu gefallen.
    Momentan hat sie ihrem Vater nämlich in den Kopf gesetzt, ihr ein Neuwagen für den Geburtstag zu schenken.
    Dies will ich aber nicht! gibt es da irgendein guten Kompromiss?
    Weil sonst bin ich am Ende wieder die Böse!
    Hallo billy89
    Die 89 steht also nicht für dein Geburtsjahr. Sonst hättest du schon ziemlich früh ein Kind bekommen :)
    Seiner Tochter zum 18ten Geburtstag ein Auto zu schenken, ist meiner Meinung nach nicht schlimm. Sie ist ab dem Zeitpunkt Volljährig und sollte ihre Unabhängigkeit auch genießen dürfen.
    Wenn sie gut erzogen worden ist, dann geht sie auch respektvoll mit dem Auto um. Wir haben zum Beispiel damals mit unseren Kindern ausgemacht, dass sie uns abholen müssen, wenn wir zusammen mal ausgehen. Super win-win Situation.
    Damals haben wir ihr keinen Neuwagen gekauft, sondern einen Jahreswagen. Hier die super Website: InstaMotion
    Schaut euch einfach da mal um. Da gibt es viele "Frauen" Wagen.

    Gruß
    mniemeier
    Ich würde mein Kind auch kein Neuwagen kaufen weil man als Fahranfänger einfach oft mals Fehler macht und gerne mal etwas rampt oder wo hängen bleibt. Meine Tochter hat ihr erstes Auto gut schrott gefahren aber das ist natürlich von Kind zu Kind unterschiedlich. Ich würde euch auf jeden Fall empfehlen einen Gebraucht oder Jahreswagen zu kaufen, weil diese dann doch deutlich günstiger sind, und wenn man 1-2 Jahre Erfahrung hat kann man sich ja überlegen ein Neuwagen zu holen, soweit das Budget das natürlich zulässt. Aber ein Auto mit 18 ist Heutzutage fast normal und man selber hat dadurch auch nur Vorteile weil das eigene Auto dann nicht plötzlich weg ist wenn man es braucht. :)
    Danke für die hilfreichen und unterstützenden Antworten.
    Insbesondere fand ich die Website InstaMotion sehr hilfreich. Ihr habt recht, dass ein Neuwagen viel zu teuer wäre und in diesem Fall keinen Sinn macht. Auch der Aspekt mit der hohen Unfallwahrscheinlichkeit oder die beschriebene Win Win Situation gefällt mir sehr.
    Ich werde dann dieses Wochenende einen Familienrat einberufen und wir werden uns am runden Tisch die Sache ausdiskutieren.
    Da ich die Website in der hinter Hand habe, kann ich jeden Neuwagen super ausstechen. Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass der Vater und die Tochter auch einlenken werden und wir einen Wagen über die Website kaufen werden.

    Wenn noch jemand Tipps für den Kauf eines Jahreswagen / Tageswagen hat, dann wäre ich ihm sehr dankbar :)

    Gruß
    billy89
    Ich habe noch einige Tipps für den Kauf eines Wagens. Im Folgenden werde ich die Empfehlungen einfach auflisten. Ich hoffe das dient zur Übersichtlichkeit:
    - Gehe nicht alleine zum Besichtigungstermin (vier Augen sehen mehr als zwei)
    - Prüfe die vorgelegten Papiere gründlich
    - Tacho- Trickserein aufdecken (einfach mal googeln)
    - Wartungsstau und Mängel enthüllen
    - Rost mit einfachen Mitteln aufspüren (Wagen sollte gewaschen sein und im Innenraum gut riechen)
    - Unfallschäden entdecken (unsachgemäße Reparturen, stumpfe Stellen, komische Farbverläufe, Sprühnebel an angrenzenden Gummi- und Kunstoffteilen)
    - Auf Probefahrt bestehen (Motor testen, Bremsen testen, alles testen)
    - im Zweifel einen Fachmann hinzuziehen
    - Gewährleistungstrick nicht reinfallen
    - Sind Halter und Verkäufer die selbe Person?